Wirksamkeit? Wirksamkeit?

© Subbotina Anna - Fotolia

 

Ein Sprecher, der mit leiser Stimme vor sich hinnuschelt und seinen Vortrag mit dem Rücken zum Publikum hält, vergeudet die Zeit seiner Zuhörer.

Untersuchungen haben ergeben, dass ein souverän vor Publikum auftretende Mitarbeiter von seinen Vorgesetzten und Untergebenen für kompetenter gehalten wird, als einer der diese Fähigkeiten nicht beherrscht. Dies gilt nicht nur für Mitarbeiter und Führungskräfte, sondern auch für Verkäufer, Projektleiter oder angehende Fühurngskräfte.

Menschen, die häufig in der Öffentlichkeit Reden halten müssen oder im Unternehmen vor mehreren Mitarbeitern sprechen, für die sind gute rhetorische Fähigkeiten ein Karriere-Muss!

In der heutigen Zeit machen Sie als Verkäufer den Unterschied. Produkte und Dienstleistungen sind für Kunden kaum mehr zu unterscheiden.

Im Vertrieb geht es darum, Glaubwürdigkeit herzustellen und eine kundenorientierte Argumentation zu entwickeln. Daneben Frage- und Antworttechniken zu beherrschen, spontan auf Einwände des Kunden reagieren, aktiv zuhören und effektiv präsentieren. Das alles ist leichter gesagt als getan und stellt jeden Vertriebler vor große Herausforderungen.

Bei meinen Video-Trainings können Sie das gelernte Wissen anwenden und Sie erhalten konstruktives Feedback, um den Erfolg ihrer Verkaufsgespräche zu verbessern und Kundenerlebnisse zu schaffen.

 

Jänner und Februar nutzen,
um in kleinen Gruppen wirksam zu trainieren!

 

Nicht alle Mitarbeiter haben Zeit an einem Termin - das ist sehr gut!

© Subbotina Anna - Fotolia

 

Wenn in Kleingruppen trainiert wird, geht es nicht einfach darum, mit anderen zusammen ein eine Aufgabe möglichst schnell hinter sich zu bringen, sondern das Trainieren und Üben an sich steht im Vordergrund.

Die Gruppensituation bietet die Möglichkeit, neue Sichtweisen und Perspektiven kennenzulernen und vom Wissen anderer zu profitieren. Wenn sich die Gruppenmitglieder gegenseitig unterstützen, kann jedes seine Kenntnisse und Fähigkeiten erweitern.

Wichtig ist zunächst, dass die Gruppenmitglieder gemeinsame Ziele haben, die sie zusammen erreichen wollen. Die Bereitschaft zur Kooperation ist die Grundvoraussetzung, damit Gruppenarbeit überhaupt stattfinden kann.

Nicht zu unterschätzen bei der Gruppenarbeit ist der Aspekt der Informationsverarbeitung, also das intensive Auseinandersetzen mit den Trainingsinhalten. Der Trainer muß dafür sorgen, dass eine Informationsverarbeitung stattfindet, sonst entsteht schnell ein "Kaffeekränzchen".


© Subbotina Anna - Fotolia

 

1. Vorbereitung

Nach Klärung der Ausgangssituation und Problemstellung definieren wir gemeinsam die konkreten Ziele der Schulung, den Teilnehmerkreis, die Seminarinhalte, das methodische Vorgehen sowie das Zeitfenster und den gewünschten Schulungsort.

2. Training

Das Training kann unmittelbar am Ort des Geschehens stattfnden: In Ihrem Schauraum oder Seminarzentrum. Gerne empfehle ich Ihnen auch ein Seminarhotel in Ihrer Nähe.

3. Unterstützung

Die entscheidenden Weichenstellungen finden nach dem Training statt. In der Umsetzungsphase erhalten die Teilnehmer von mir wöchentliche Updates zu den gemeinsam erarbeiteten Themen.

 

Ein gutes Videotraining startet da, wo Ihre Mitarbeiter genau jetzt schon stehen.

Dazu ist es wichtig, die Fragen der Teilnehmer abzuholen. Wenn Seminarteilnehmer eine Möglichkeit bekommen, die Schwerpunkte des Seminars selbst zu gestalten, dann ist der Return on Invest für die eingesetzte Zeit am besten.

Muss der Trainer aus der eigenen Branche kommen? NEIN!

Er sollte allerdings die Zusammenhänge und Abläufe sowie die Geschäftsmodelle in der Branche verstehen. Je weniger der Seminarleiter selbst eigene Erfahrungen aus er konkreten Branche hat, je mehr kann er abstrahieren und grundlegende Erkenntnisse herausarbeiten.

 

Sollte man jung und alt bei einem intensiven Videotraining mischen? JA, unbedingt!

Die Mischung von Menschen, die mit gleichen Problemen konfrontiert sind, aber unterschiedliche viel Praxiserfahrung haben ist eine sehr hilfreiche Kombination. Unverbrauchte Mitarbeiter sind wesentlich erfolgreicher, wenn es darum geht, neue Zugänge für alte Probleme zu sehen.

Jetzt haben wir wieder nur gelabert und nix passiert! Resultate für die Praxis sichern!

„MAN - MÜSSTE - EINMAL“ Das sind bekanntlich die drei grausamen Reiter der Apokalypse, denn wer müsste, tut nichts.

  • Jeder schreibt einen Zettel, der mit diesen Worten beginnt: „Ich mache bis zum nächsten ..."

Solch eine Methode lenkt den Fokus auf „Was habe ich bewirkt?“

 

 

 

Sie sind neugierig geworten, haben aber noch offene Fragen? Kontaktieren Sie mich!

Gerne kläre und definiere ich gemeinsam mit Ihnen den Auftrag und erstellen Ihnen ein unverbindliches Angebot.

 

Der Türsteher zum Langzeitgedächtnis entscheidet!


© Subbotina Anna - Fotolia

 

Leidenschaft oder Gleichgültigkeit?

Informationen, die uns kalt lassen, werden erst gar nicht ins Langzeitgedächtnis vorgelassen. Neu und bedeutsam müssen sie sein, um dort einen Speicherplatz zu erhalten.

Lernen gelingt mit am besten, wenn Neues an bereits bestehende Fixpunkte andocken kann. Je mehr Fixpunkte mit den neuen Informationen verankert werden, desto höher ist die Speicher- und Abrufmöglichkeit. Deshalb ist das Erlernen völlig neuer, bisher fremder Bereiche, am schwierigsten, weil Fixpunkte und Andockmöglichkeiten erst aufgebaut werden müssen.

Echt: glaubwürdig und authentisch.

Eigentlich ist es ganz einfach, eine gutes Gespräch zu führen oder eine tolle Präsentation zu halten. Sie müssen etwas nur so erzählen, dass Ihr Publikum, Kunde oder Entscheidungsträger darin Inhalt und Unterhaltung findet.

Wer mit seinen Ausführungen nur die eigenen Interessen oder die Ziele des Unternehmens vertritt, wird niemanden überzeugen, denn jede Kommunikation muss dem Publikum einen Nutzen bieten.

 

Ein Golfspieler, der nur aus einem Buch lernt, wird mit Sicherheit weniger Freude am Spiel haben, als derjenige, der seinen Schwung auf dem Platz mit einem echten Golf-Pro trainiert.

 

Überzeugen mit Stimme und Körpersprache: So steigern Sie Ihre persönliche Wirkung

Der größte Teil Ihrer Wirkung auf andere hängt von Ihrer Stimme und Ihrer Körpersprache ab. Nur wenn Gesagtes und körpersprachliche Signale zusammenpassen, sind Sie mit Ihrer Botschaft wirklich überzeugend. Lernen Sie in diesem praxisorientierten Training, Ihre nonverbalen rhetorischen Ressourcen bewusst zu steuern und gezielt einzusetzen. So agieren Sie im Kontakt mit Ihren Kollegen, Vorgesetzten und Kunden noch überzeugender und erfolgreicher.

 

 

 

Die Kunst der freien Rede lernen: Rhetorik Grundlagen üben und umsetzen lernen

Sie lernen moderne Techniken, mit denen Sie besser und freier vor anderen Menschen sprechen. Vorträge, Reden und Präsentationen verlieren ihren Schrecken. Sie haben das Lampenfieber im Griff und können Inhalte gut präsentieren. Bei Ihren Zuhörern wecken Sie Aufmerksamkeit und Interesse. Ihr Selbstbewusstsein steigt, Sie treten sicher auf. Ihre Vortragstechnik und Ihre Körpersprache verbessern sich. Sie können Ihre Argumente strukturiert und überzeugend vortragen. Auf Ihre berufliche Karriere hat der Besuch eines Rhetorikseminars positive Auswirkungen.

 

 

Acht Stufen zum Verkaufserfolg: Zur Spitzenklasse im Außendienst & Key-Account-Verkauf

Zum Verkäufer wird man geboren, lautet ein gängiges Vorurteil. Doch vieles lässt sich auch lernen. Wichtig dafür ist, dass man die grundlegenden Methoden und Regeln des Verkaufs kennt.

Die Voraussetzungen, um das Gebiet und die Kunden professionell zu managen, werden in diesem Seminar genauso vermittelt, wie Verkaufsgespräche richtig vor- und nachzubereiten. Sie erlernen das Gespräch zielorientiert zu führen und die Übersicht zu behalten.

 

 

 

Der verkaufsstarke Innendienst: Optimale Kundenbindung und Umsatzsteigerung

Immer mehr Unternehmen entdecken den Innendienst als unausgeschöpfte Leistungsreserve. Ein schlagkräftiger Innendienst, auf den sich die Verkäufer hundertprozentig verlassen können, ist ein entscheidender Faktor für den unternehmerischen Erfolg.

Sie können das Potenzial der Kundenberatung voll ausschöpfen. Sie können auch in schwierigen Situationen souverän und kundenorientiert kommunizieren. Sie erkennen Verkaufschancen, nutzen diese und können Anfragen zielorientiert zum Abschluss bringen

 

 

Ich kenne die Grenzen enger Budgets aus eigener Erfahrung; Pauschalpreise ohne nachträgliche Überraschungen sind mir deshalb ein wichtiges Anliegen. Es gibt einen Preis pro Trainingstag. Alle Vor- und Nachbereitungen und alle Unterlagen inkl. Videoschnitt sind dabei inkludiert.

 

Euro 900,- zzgl. Ust

 

Natürlich gilt meine 100%-Wirksamkeits-Garantie auch für meine Videotrainings

 

Ich bin meinem eigenen Motto "MEHR WIRKSAMKEIT" verpflichtet und zufriedene Teilnehmer meiner Seminare, die mich gerne weiterempfehlen sind mir besonders wichtig.

Sollten Sie das Gefühl haben, dass in einem Zeitraum von bis zu neun Monaten die Inhalte und Konzepte des Seminars in Ihrem Team nicht mehr greifen – dann bin ich nochmals gefordert, in einem kostenlosen Workshop bei Ihnen im Unternehmen für Abhilfe zu sorgen.

Ohne Wenn und Aber. Anruf genügt.

Das Besondere dabei: es gibt nichts „Kleingedrucktes“! Wann immer Sie über Garantie etwas lesen und dann genauer hinschauen oder nachfragen, werden Sie feststellen, dass es mehr oder weniger schlechte Bedingungen gibt. Meist in Form einer sogenannten Pauschale, die auch im Garantiefall bezahlt werden muss. Ich bin der Meinung, dies sind keine wirklichen Garantien!

Sie allein definieren den Begriff WIRKSAMKEIT – individuell nach Ihrem Verständnis. Wenn Sie diese WIRKSAMKEIT nicht mehr spüren komme ich gerne zu Ihnen ins Unternehmen zu einem GRATIS Auffrischungs-Workshop.

Ohne Kosten. Ohne Wenn und Aber.

 

 

 

 

Wirksamkeit? Wirksamkeit?
Wirksamkeit?